High-Tech Diagnostik bei Makuladegeneration (OCT-Nervenfaseranalyse, Chromatest)

 

OCT-Nervenfaseranalyse

Zur wesentlichen Verbesserung der Diagnose und der Verlaufskontrolle hat die Einführung der präzisen Schichtdickenbestimmung der Netzhaut-Nervenfaserschicht im Bereich des Sehnervenkopfes und der Makula mit Hilfe der der Optischen Kohärenz Tomographie (OCT), einer Art Computertomographie am Auge, geführt. Technisch wird die Dickenmessung des OCT mittels eines sanften, unschädlichen 800 nm-Lasers durchgeführt. Die Auflösung liegt bei 1 Mikrometer und ist somit ca. 100 mal höher als mit herkkömmlichen Ultraschallverfahren und wesentlich genauer als die Computertomographie (CT) oder die Kernspintomographie (NMR). Die Untersuchung ist vollkommen schmerzlos.

So läßt sich noch früher als bisher, rechtzeitig die Diagnose stellen und eine Therapie einleiten, bevor ein Schaden für den Patienten wahrnehmbare Defekte verursacht hat.

Die häufigsten, schwerwiegenden Erkrankungen des Augenhintergrundes gehen im Anfangsstadium mit einer Dickenveränderung der mehrschichtigen Netzhaut einher. Oft erst deutlich später kommt es zu Veränderungen des Sehens und somit zu merkbaren Symptomen. Auch die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) beginnt mit Ablagerungen unterhalb der Netzhaut. Dabei kommt es zu einer Dickenzunahme, die sehr genau mit dem OCT gemessen wird. Löcher in der Stelle des schärfsten Sehens (Makulaforamen) oder auch entzündliche Veränderungen sind überhaupt nur mit dem OCT darstell- und messbar. Eine möglichst genaue Dokumentation der Ausmaße entzündlicher Netzhautanteile ist von großer Bedeutung, um frühzeitig eine Therapie planen zu können.

Untersuchung des Farbsehens mit dem CHROMATEST:

Die beste Möglichkeit erste Netzhautschäden durch den Zucker (Diabetes mellitus) festzustellen bietet der CHROMATEST:
Hier wird durch einen einfachen computerisierten Farbtest (nach Prof. Arden) nur eine spezielle Gruppe von Rezeptoren der Netzhaut (Blaurezeptoren) auf ihre Funktion geprüft, der individuelle Ist-Wert ermittelt und so ermöglicht den Verlauf über Jahre zu kontrollieren.